Motorsägenkurs

In der Praxis ist ein zunehmendes Interesse an der Selbsterwerbung von Brennholz aufgrund gestiegener Energiepreise zu beobachten. Große Stück-zahlen von Motorsägen werden für diese Zwecke auch über Nicht-Fachhandel in den Markt gebracht. Viele Brennholzwerber sind im Umgang mit einer Motorsäge nicht geschult und mit den richtigen Arbeitstechniken nicht vertraut.


Die Landesbehörden und viele kommunale und private Forstbetriebe sind heute jedoch zertifiziert und dürfen aus diesem Grund nur mehr solche Personen zur Brennholzselbsterwerbung zulassen, die eine entsprechende Qualifizierung im Umgang mit einer Motorsäge nachweisen können.

 

Aus diesem Grund bieten wir privaten Brennholzselbsterwerbern einen Motor-sägenkurs mit Informationen über einen Mindestumfang an Wissen an.

 

 

Wichtig:

Die Teilnahme am Motorsägenkurs befähigt keinesfalls zum

beruflichen Führen einer Motorsäge.

 

Kursinhalte:

  • Einführung in die Unfallverhütungsvorschriften
  • Vorstellung und Bedeutung der persönlichen Schutzausrüstung
  • Aufbau, Funktion, Pflege und Wartung der Motorsäge
  • Ergonomie bei der Arbeit mit der Motorsäge
  • Sägen am liegendem Holz:
    Schnitttechniken und die Beurteilung von Spannungen im Holz
  • Baumbeurteilung und Baumfällung: Fälltechniken und die Bedeutung von  Fallkerb, Bruchleiste und Bruchstufe sowie Entastarbeiten.

 

Die Anmeldung von Kleingruppen macht eine individuelle Durchführung von Motorsägenkursen schnell möglich. Vielleicht fragen Sie Ihre Freunde, Kollegen oder Nachbarn? Wir planen unsere Kurse für Ihre individuellen Anforderungen. Die Kurse werden ausschließlich durch qualifiziertes Fachpersonal aus der Forstwirtschaft mit dem Nachweis der Berufs- und Arbeitspädagogik ausgeführt.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen, dann sprechen Sie uns einfach an!